AutorInnen:
Luginbühl, Martin

Aufsatztitel:
Politische Positionierung im crossmedialen Angebot

Heftnummer:
86

Seiten:
101-132

In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, wie die Schweizer SVP und die JUSO Schweiz die „Neuen Medien“ zur politischen Kommunikation nutzen. Dabei wird es um die Frage gehen, welche Angebote der „Neuen Medien“ (wie Websites, Twitter, Facebook oder YouTube) genutzt werden, und wie sie für politische Kommunikation genutzt werden. Ein besonderes Augenmerk wird auf crossmediale Zusammenhänge gelegt: Gibt es eine inhaltliche / funktionale Differenzierung zwischen den realisierten Kommunikationsformen? Im Bezug auf die Inhalte wird der Frage nachgegangen, welches die zentralen „diskursiven Formationen“, also die zentralen politischen Positionierungen sind, die im Zusammenhang mit einzelnen Themen aktualisiert werden. Insbesondere soll gezeigt werden, dass beide Parteien als (rechts- bzw. links-)populistisch einzustufen sind, und es soll untersucht werden, welche Parallelen zwischen den Parteien vorliegen, worin also eine „populistische Logik“ (Diehl 2012: 16) gesehen werden kann.

Zurück