Die Unterrichtsrahmenanalyse – ein Beobachtungsinstrument für die praktische Forschung wie die forschende Praxis

Autor:
Bräuer, Christoph; Ossner, Jakob

Aufsatztitel:
Die Unterrichtsrahmenanalyse – ein Beobachtungsinstrument für die praktische Forschung wie die forschende Praxis

Heftnummer:
80

Seiten:
13-30

Im folgenden Beitrag wird ein Beobachtungsinstrument für die Beschreibung und Klärung unterrichtskommunikativer Prozesse vorgestellt. Diese Unterrichtsrahmenanalyse greift die von Erving Goffman konzipierte Rahmen-Analyse auf und wendet sie auf Unterrichtskommunikation an. Das vorgeschlagene Konstrukt des Unterrichtsrahmens wird auf drei Ebenen ausdifferenziert, der institutionsbezogenen, der interaktionsbezogenen und der gegenstandsbezogenen Ebene. An die Vorstellung der Unterrichtsrahmenanalyse schließt sich ihre Erprobung an drei Unterrichtsausschnitten an: Im ersten Beispiel wird das Zusammenspiel der drei Ebenen demonstriert, im zweiten Beispiel geht es um die Analyse der interaktionsbezogenen Rahmung und daraus folgender Implikationen für die Modellierung von Unterricht, im dritten Beispiel um die gegenstandsbezogene Rahmung und daraus folgender Rückschlüsse für die Rekonstruktion des praktischen professionellen Wissens.

Zurück