Constructing a (Second) Language: Grammatikalisierung in Sprachwandel und Schriftspracherwerb

Autor:
Belke, Eva

Aufsatztitel:
Constructing a (Second) Language: Grammatikalisierung in Sprachwandel und Schriftspracherwerb

Heftnummer:
73

Seiten:
15-33

Der Begriff Grammatikalisierung findet seit einigen Jahren vermehrt Verwendung jenseits der diachronen Sprachwissenschaft, z.B. in gebrauchsorientierten Theorien des Spracherwerbs. Im deutschen Sprachraum wird der Begriff Grammatikalisierung aus ontogenetischer Sicht im Zusammenhang mit grammatischen Erschließungsprozessen im kindlichen Spracherwerb verwendet, wie sie vor allem beim Schriftspracherwerb auftreten. Insbesondere top-down Prozesse bei der Grammatikalisierung im Rahmen des Schriftspracherwerbs scheinen gegenläufig zu soziogenetischen Grammatikalisierungsprozessen zu verlaufen. Ausgehend von einer strukturalistischen Sicht auf Grammatikalisierung im Sprachwandel wird die Ausweitung des Begriffs auf den Schriftspracherwerb erörtert und mit den Erkenntnissen der diachronen Sprachwissenschaft in Beziehung gesetzt. Abschließend wird das heuristische Potential des Begriffs im Hinblick auf die Grammatikalisierung beim Zweitspracherwerb durchgespielt.

Zurück