Von Gestik, Sprache und halben Wahrheiten. Zur Notwendigkeit einer integrativen Perspektive auf sprachliche und visuell-körperliche Kommunikation im Verstehensprozess

Autor:
Kühn, Christine

Aufsatztitel:
Von Gestik, Sprache und halben Wahrheiten. Zur Notwendigkeit einer integrativen Perspektive auf sprachliche und visuell-körperliche Kommunikation im Verstehensprozess

Heftnummer:
70

Seiten:
93-115

Der Beitrag diskutiert am Beispiel von Gestik ein integratives Sprach-Körper-Konzept, das auf einem gleichberechtigten Nebeneinander autonomer Größen beruht, die im dynamischen Wechselspiel am Prozess der Sinnkonstitution in der mündlichen Kommunikation beteiligt sind. Die integrative körperlich-sprachliche Analyse von Videodaten rezeptiver Bezugnahmen auf nicht-konventionalisierte Gesten zeigt sowohl den Einfluss von Sprache auf Gestik bzw. von Gestik auf Sprache als auch die daraus resultierenden semantischen Veränderungen und unterstreicht damit die Interdependenz der körperlichen und sprachlichen Rezeption sowie die Notwendigkeit einer integrativen Erforschung des multimodalen Verstehensprozesses.

Zurück