Textlinguistik: Eine Einführung

Coseriu, Eugenio

3., überarb. und erw. Aufl. Tübingen, Basel: Francke 1994

 

Diese Einführung in die Textlinguistik geht auf eine Vorlesung von Prof. Eugenio Coseriu im Wintersemester 1977/78 an der Universität Tübingen zurück. Sie ist in drei große Kapitel unterteilt, die ihrerseits in mehrere Unterkapitel aufgeteilt sind. Von einer Einführung in die Problematik einer "Linguistik des Textes" (Kap. I) über die Textlinguistik als "Linguistik des Sinns" (Kap. II) bis hin zur Textlinguistik als "transphrastische Grammatik" (Kap. III) werden drei Textlinguistiken behandelt, aus denen Coseriu dasjenige Modell herausarbeitet, welches er als das wichtigste Modell der Textlinguistik betrachtet.

Zu Anfang werden kurz kommentierte bibliographische Hinweise zum Thema gegeben. Diese Literaturhinweise können auf die Gesamtstruktur des Buches bezogen werden, welche sehr stark an den Aufbau der entsprechenden Vorlesung angelehnt ist. Am Ende wird die gesamte benutzte Literatur aufgelistet. Auch ein Personen- und Sachregister ist beigegeben.

Zu Beginn stellt Coseriu die obengenannten Textlinguistiken vor und vergleicht sie miteinander. Anschließend gibt er eine kurze Kritik zu der ersten Textlinguistik, welche er sodann auch außer acht läßt. Nun erläutert er die Probleme der anderen Modelle, wobei er sich besonders auf die "Linguistik des Sinns" konzentriert. Dabei entwickelt er ein differenziertes Bild möglicher Beziehungen von Zeichen in einem Text.

Für seine Argumentation bedient Coseriu sich vieler Beispiele und Illustrationen. Damit ist das Buch auch für Einsteiger gut geeignet. Sie erleichtern das Verständnis auch für komplexere Sachverhalte, und die an eine Vorlesung angelehnte Struktur ist ideal für Studienanfänger und Laien in der Materie, da es wichtige Grundlagen gleich zu Beginn erläutert und im weiteren darauf aufbaut. Allerdings ist es gerade diese Struktur, welche das Buch ungeeignet macht für Leser, welche es nur zum Nachschlagen bestimmter Aspekte des Themas gebrauchen möchten.

Insgesamt aber ist das Buch durchaus geeignet für Studenten oder Interessenten, welche sich in das Gebiet der Textlinguistik einarbeiten möchten. Es ist auch zu empfehlen, das Buch in Begleitung zu einer entsprechenden Veranstaltung zu lesen.

 

Rezension aus dem Essener Grundkurs Sprachwissenschaft.
Rezensiert von Stefanie Maye. Jahr: 1996

 

Zurück