Sprechen und Gesprochenes. Geschichte der Sprechwissenschaft in Marburg, Standpunkte – Erinnerungen – Visionen, Festschrift für Lothar Berger

Heilmann, Christa M.

Münster: LIT, 2002

 

Das vorliegende Buch soll als Festschrift der, mit dem 75jährigen Bestehen der Abteilung Sprechwissenschaft an der Phillips - Universität Marburg verbundenen, Feierlichkeiten des Jahres 1997 dienen. Die Autoren sind hierbei in jedem einzelnen Fall ehemalige SchülerInnen des, sich im Ruhestand befindenden, Honorarprofessors Dr. Lothar Berger. Dieser soll, so die Herausgeberin, durch diese Veröffentlichung „geehrt werden“. (S. 9)

Gegliedert wird das Buch in vier Kapitel unter den Titeln: Nachdenken und Erinnern, Sprechwissenschaftliche Sinnessuche, Sprecherziehung im Schulalltag und Angewandte Rhetorik. Dabei besteht jedes Kapitel aus einer Vielzahl von Texten die von verschiedenen Autoren verfasst wurden.

Im ersten Kapitel handelt es sich um eine Auseinandersetzung, Erinnerung bzw. Reflexion der Autoren bezüglich ihres Studiums der Sprechwissenschaften und ihrem daraus resultierenden Nutzen im privaten Alltag oder im beruflichen Werdegang. Die Autoren des folgenden Kapitels setzen sich mit dem Sinn, Erfolg und Ertrag ihres aktuellen beruflichen Lebens, zwar äußerst kritisch, auseinander, kommen jedoch zu dem Schluss ihre Arbeit als sehr hilfreich und sinnvoll anzusehen. Im dritten Kapitel dagegen wird, anhand eines Beispiels des interkulturellen Lernens, einer empirischen Studie über das Lippenbewegen beim Leiselesen im Grundschulalter (deren Aussagekraft aufgrund ihrer mangelnden Ausführlichkeit kritisch hinterfragt werden sollte) und der Präsentation eines geschichtlichen Rollenspiels, Bezug zur Praxis der Sprecherziehung im Schulalltag genommen. Das vierte Kapitel beinhaltet abschließend diverse Formen, Ratschläge bzw. Stellungsnahmen bezüglich der Angewandten Rhetorik in verschiedenen Anwendungsbereichen.

Das Buch zeigt in beeindruckender Weise die Vielfältigkeit und Flexibilität des Faches der Sprechwissenschaft und macht ihr enorm weites Spektrum gut deutlich. Für einen nicht in das Fach involvierten Leser, wäre allerdings eine kurze Einführung in das Fach, durch eine kurze Präsentation von Inhalt, Aufgaben und Zielen der Sprechwissenschaft sicherlich hilfreich und interessant gewesen.

 

Rezension aus dem Essener Grundkurs Sprachwissenschaft.
Rezensiert von Sebastian Pass. Jahr: 2005

Zurück