Als Sprachwissenschaftler auf Verbrecherjagd - Die forensische Linguistik beim Bundeskriminalamt

URL Als Sprachwissenschaftler auf Verbrecherjagd - Die forensische Linguistik beim Bundeskriminalamt
Autor / Herausgeber Hansen, Sandra
Veröffentlicht durch Lingua et opinio e. V./Technische Universität Chemnitz/Internet Archive, San Francisco, CA
Publikationsdatum 13.12.2005

Beschreibung der Ressource

Die Autorin stellt zu Beginn ihres Artikels vom 13.12.2005 einen Erpresserbrief dar und thematisiert das Vorgehen der forensischen Linguistik hinsichtlich der Analyse schriftlicher Texte. In diesem Kontext wird der sog. »linguistische Fingerabdruck«, der als Unterstützung bei der Identifizierung des Täters fungieren soll, aufgegriffen. Dieser These stimmen laut der Autorin nicht alle Experten auf diesem Gebiet zu. Im weiteren Verlauf widmet sich Hansen der Textanalyse von Erpresserbriefen, die zum Aufgabenfeld der Autorenerkennung gehört. Die Textanalyse geht Hinweisen verschiedenster Art nach und verfolgt die Intention, nähere Angaben zur Identität des Täters zu erlangen. Wichtige Aspekte stellen beispielsweise die Fragen dar, ob es sich bei einem Briefschreiber um einen Muttersprachler handelt und welchen Dialekt diese Person benutzt. Mithilfe authentischer Erpresserbriefe erläutert die Autorin beide Gesichtspunkte ausführlich. Nun rückt die Autorin ein weiteres Aufgabenfeld der Autorenerkennung in den Fokus: Den Textvergleich und die Sammlungsrecherche. Hansen erklärt in diesem Zusammenhang die Bedeutung des Systems KISTE (Kriminaltechnisches Informationssystem Texte) für beide Bereiche. Abschließend geht sie erneut auf den Erpresserbrief am Anfang des Artikels ein und beschreibt, welche Hilfestellung die Untersuchungsergebnisse des BKA für die Ergreifung eines Täters leisten.
Autor/in dieses Eintrags SP/MW

Format text/html
Publikationssprache Deutsch
Ressourcentyp Online-Publikationen
Zugang freier Zugriff
Land Deutschland
Thematische Klassifikation Forensische Linguistik
Sprache Deutsch
Datum der Aufnahme in die LinseLinks 07.08.2012
Zuletzt bearbeitet 06.07.2014; MW

Zurück