Updates with “eigentlich”

Autor:
Schmitz, Hans-Christian und Bernhard Schröder
Aufsatztitel:
Updates with “eigentlich”
Jahrgang:
28
Heft:
1 (2004)
Seiten:
87-96
Abstract:

Das deutsche Wort “eigentlich” wird als Adjektiv, Modaladverb oder als Diskurspartikel verwendet. Wir analysieren die Bedeutung des Modaladverbs und des Diskurspartikels. Wir behaupten, dass “eigentlich” die Wahrheitsbedingungen einer Äußerung nicht ändert. Vielmehr verwendet ein Sprecher “eigentlich”, um Default-Inferenzen oder konversationelle Implikaturen zu blockieren, die anderenfalls vom Hörer vorgenommen würden. Wir bestimmen die Bedeutung des Modaladverbs im Rahmen von Veltmans Update-Semantik ([Veltman 1996]). Eine Langversion dieses Beitrags, die die Formalisierungen einschließt kann von http://www.ikp.uni-bonn.de/ikpab/ikpab-nf08.pdf heruntergeladen werden.

The German word “eigentlich” is used as an adjective, a modal adverb or a discourse particle. We analyse the meaning of the modal adverb and the discourse particle. We claim that “eigentlich” does not change the truth-conditions of an utterance. Rather a speaker uses “eigentlich” to block default inferences or conversational implicatures that might otherwise be drawn by the hearer. We specify the meaning of the modal adverb within Veltman‘s framework of update semantics ([Veltman 1996]). A long version of this paper including formalizations can be found on http://www.ikp.uni-bonn.de/ikpab/ikpab-nf08.pdf.

Zurück