Rechtschreibunterricht in der Sekundarstufe 1

Leerkamp, Jan-Hendrik (2003)

 

Dokument als PDF-Datei:

Inhalt / Abstract:

1. Einleitung
2. Schülereinstellungen zum Schreiben
3. Der Rechtschreibunterricht in der Praxis
4. Der erfahrungsorientierte Rechtschreibunterricht
5. Lehrpläne für das Unterrichtsfach Deutsch für die Sekundarstufe 1
5.1 Konzeption und Aufgaben des Rechtschreibunterrichts
5.2 Jahrgangsstufenspezifische Aufgaben
6. Beispiele aus der Unterrichtspraxis
6.1 Der Vergleich von Texten aus unterschiedlichen Zeiten
6.2 Die Untersuchung des Doppelkonsonanten
6.3 Spielerisch Rechtschreibung und Nachschlagen üben
6.4 Textüberarbeitung
7. Zusammenfassung
Literaturverzeichnis


1. Einleitung
Ein großer Teil der Schüler, der nach der vierten Klasse die Sekundarstufe I besucht, zeigt erhebliche orthographische Mängel, die insbesondere bei vielen Schülern der Hauptschule auch im Verlauf der Sekundarstufe I nicht behoben werden können. Der Schule gelingt es folglich oftmals nicht, die Fähigkeit orthographischer Sicherheit beim selbstständigen Verfassen von Texten zu vermitteln.

Die vorliegende Arbeit versucht, mögliche Ursachen dieser Schwächen zu benennen. Im Anschluß sollen unter Einbeziehung der Lehrpläne für das Unterrichtsfach Deutsch für die Sekundarstufe 1 Vorschläge diskutiert werden, die das entdeckende Lernen in Form von aktiver Forschungsarbeit der Schüler als mögliche Alternative zu herkömmlichen Unterrichtsmethoden, insbesondere dem regelorientierten Lernen sehen. Das Plädoyer für ein entdeckendes Lernen, bei dem die Schüler anhand der forschenden Arbeit an Texten Regeln und Prinzipien erkennen sollen, stellt keine generelle Absage an lehrgangs- beziehungsweise regelorientierte Verfahren dar. Das entdeckende Lernen soll vielmehr als ein Perspektivwechsel verstanden werden, der für Schüler der Sekundarstufe 1 lohnenswert erscheint, da diese bereits mit den wichtigsten Regeln und Prinzipien der deutschen Rechtschreibung konfrontiert worden sind, wobei sich allerdings oftmals nicht der gewünschte Lernerfolg eingestellt hat.

Die Unterrichtsbeispiele sprechen alle Teilnehmer einer Klasse an. Dementsprechend sind Arbeitsformen zu wählen, die einen binnendifferenzierten Unterricht ermöglichen, damit sowohl starke als auch schwächere Schüler am forschenden Lernprozess aktiv teilnehmen können.

Zurück