OBST-Hefte in Vorbereitung

Die folgenden Hefte befinden sich in Planung bzw. in Vorbereitung. Die hier genannten Titel sind Arbeitstitel.

Heft 89: Flucht. Punkt. Sprache (Sommer 2016)


 

Neuerscheinung

Lieferbar ab April 2016

 

Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST) Heft 88/2016:

Akademisches Schreiben – Lehren und Lernen

(Hg.: Christoph Bräuer & Melanie Brinkschulte)

Akademisch schreiben zu können, ist eine zentrale Schlüsselkompetenz. Sie ist nicht nur notwendig, um an wissenschaftlichen Diskursen teilhaben zu können, sondern Grundlage dafür, ein Studium erfolgreich abzuschließen. Als komplexes Zusammenspiel von Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickelt sich wissenschaftliche Textkompetenz nicht beiläufig, sie muss erlernt werden – und das heißt auch, sie muss gelehrt werden.
Mit dieser Feststellung sind zugleich drei Fragen in der Diskussion um das akademische Schreiben angestoßen: Die Frage nach den zu beherrschenden Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Frage nach dem Ort ihres Erlernens im Übergang von Schule zu Hochschule und die Frage nach den Formaten ihrer Vermittlung.
Für viele Studierende im Übergang von Schule zu Hochschule bleibt das akademische Schreiben eine der größten Herausforderungen. Die Beiträge des Bandes nehmen die Rahmenbedingungen in den Blick und stellen unterschiedliche Projekte vor, die im Rahmen der Vorgaben schreibdidaktische Modellierungen vorstellen und damit diesen Übergang konstruktiv gestalten. Sie setzen dabei sowohl in der Hochschule als auch in der Schule an und blicken auf den deutschsprachigen Raum in Österreich, der Schweiz sowie in Deutschland.
Der Band bietet somit politische, linguistische und didaktische Einblicke in die Ausgestaltung der Schlüsselkompetenz des Akademischen Schreibens. Er problematisiert einerseits die Herausforderung und zeigt andererseits Lösungswege, wie sie zu einem lernbaren Gegenstand im Übergang von Schule zur Hochschule werden kann.

-> Zum Inhalt <-